Hundeweisheit

Ava: der Knochen bin ich & ich bin der Knochen

Verehrtes liebes 2beinerwesen,

Fellnasenkompetenz heißt: in jeder Lebenslage trage ich liebevoll Dein Leid mit Dir, denn ich bin Deine Seele (Menschenwort Tier Englisch = animal – Lat. anima = Seele!) und Deine Freude.

Der Knochen bin ich und ich bin der Knochen, in Fellnasensprache. Ich bin Du und Du bist ich. Täglich auf’s Neue. Tatsächlich gibt es Knochen in mir und den Knochen vor mir, den ich genüsslich betrachte. Und schon sehr bald gibt es keine Trennung mehr zwischen ihm und mir, dann ist er gefressen.

Jetzt mehr denn je, im weltlichen Seelenwinter, bedeutet es in der Stille zu verweilen, um Dir mehr Stabilität zu verleihen. Übrigens eine Superidee, denn dabei fällt Dir wieder auf, wie bedeutsam meine liebevolle Fell-Präsenz an Deiner Seite ist. Du setzt Dich öfters zu mir und knuddelst mich ausgiebig.

Meine Allergie Symptome sind mit aller Kraft von einem Tag auf den anderen zurückgekehrt, nachdem Du spontan und recht unüberlegt in die Welt gestürmt bist. Einige mögen jetzt ungläubig schauen, es ist so… wir sind alle tief miteinander verbunden, immerdar, alles schwingt.

Dein Super-Ego ist ungeduldig und die polaren Gegenkräfte wachsam. Das Angebot erscheint Dir wie eine Fügung, so wie der Knochen, der plötzlich vor mir liegt. Das Wasser läuft im Maul zusammen, sehnsüchtig erwartet haben wir beide die Gelegenheit. Ich den Knochen Du eine musikalische Lesung aus dem von mir inspirierten Fellnasen-Lebenskrisen-Begleiter: Heilende Seelensprache – mit echten Artgenossen – verführerisch.

Dein Begehren vervielfacht sich, denn derzeit warten viele Zweibeiner auf dem Planeten ebenso sehnsüchtig darauf, dass Begegnung wieder „normal“ möglich ist.

Ein Tag nach der Lesung, nachdem Du mir wieder einmal bester Absicht ein entgiftendes Pülverchen verabreicht hast, glühen die hot spots. Die Vulkanerde leitet Giftstoffe aus und macht Hitze. Tagelang schiebst Du meine Prozesse auf das Pülverchen. Dauernd überlegst Du Dir, wo und wie Du das wunderbare Büchlein endlich ganz in die Welt bringen kannst.

Dein Super-Ego sprüht Funken, es hat Dich wieder im Griff, aber nicht mich, denn mein Knochen ist noch da. Ich weiß, jetzt ist der rechte Moment, um lehrreiche Zeichen zu setzen, ich vergrabe ihn an einer schönen Stelle. So ein Knochen wird mit der Ruhezeit im Erdreich noch leckerer und meine Weisheit fließt über die Bodenbakterien in Dein Energiefeld.

Heute morgen wachsen die Samen der Erkenntnis in Deinem Geist, die Informationen sind wirklich vom Knochen in der Erde in Dein Innerstes gewandert. Ich bin Du und Du bist ich, sinniere ich vor mich hin. Die Hitze auf meiner Haut? Zu viel ungeduldiges Ego-Feuer bei Dir.

Du sitzt neben mir auf dem Boden, atmest ein & auuuus. Es ist Knuddelzeit: mein weiches warmes flauschiges Fell lässt Dich entspannen. Warum die Eile? Das einzig Bedeutsame ist jeden Tag bis ans Ende der Seinszeit in dieser Dimension lächeln, mich streicheln und weiter atmen.

Leider servierst Du mir auch mein Futter achtsam langsam, aber gut, so ist das mit der Übung der Geistesgegenwart. Eine Pfote nach der anderen in aller Bewusstheit.

Ach, liebe 2beiner, es ist ein beständiges tägliches Wiederholen bis eine tiefe Wandlung auf Deiner zellulären Ebene durch das Licht des Bewusstseins in Dir stattfindet. Wer eine Fellnase an der Seite hat, weiß, dass alles immer wieder geübt werden muss. Mit unsereiner ist alles viel einfacher und schöner. Ohne Frage.

Und manchmal ist es nötig einen leckeren Knochen zu vergraben, damit seine Botschaft anderen Wesen zuteil wird. Ich weiß jetzt: Der Knochen bin ich & Du.

Deine Super-Naturbuddha

Ava

ATEMREISE ALS GESCHENK JEDEN DONNERSTAG 20 Uhr auf ZOOM

Atme 20 Minuten mit uns. Schreib uns eine E-Mail an:

iris.hesse@naturbuddhas.de – dann schicke ich Dir den Link

Standard
Atem, Bewusstsein, Katerweisheit

Liebste 2beiner,

ich bin gerade im Dauerschnurreinsatz. Es ist gigantisch schön bei Dir, so aufregend und bewegend. Du wirst bis in die tiefsten Schichten aufgewühlt und durchgewirbelt, um in tiefer Freude am Sein neu geboren daraus hervorzugehen. Erneuerung im Geist, dort beginnt die wahre Wandlung. Immer bei Dir. Alte Sternenkaterweisheit.

Wir Sirianer helfen dabei mit unseren kristallinen Frequenzen, eure ungenutzten DNA-Stränge zu aktivieren und neu zu programmieren. Unsere sirianische Sternennation wirkt gemeinsam mit den Plejaden in den Kristallgitterstrukturen, die Deinen Planeten umhüllt. Das transkosmische Sternennetz vibriert und resoniert bei einigen sehr stark, es öffnet die Wahrnehmung jenseits der Matrix. Vielleicht erstrahlt auf Deinem Gesicht ein Lächeln. Und falls nicht, versuche es jetzt. Sehr entspannend, es wirkt wie mein Schnurren.

Das Licht des Bewusstseins wird mit dem Atmen aktiviert. Körper und Geist finden zusammen, der Strom unbewusster programmierter Gedanken wird unterbrochen. Jippie… miauuuu – dann bin ich an der Reihe und werde ganz achtsam im Hier und Jetzt gekuschelt.

Der Anker Deines Erdenseins ruht in meinem Fell und in Deinem Atemstrom, der zuverlässig zurück verbindet dem Augenblick und damit, mit dem Urfeld! Das ist gigantisch einfach und so wirksam. Folge dem Sound meines Schnurrens und Du wirst innerlich friedvoll ganz bei Dir sein.

Die kollektiven Leidstrukturen sind ein gigantischer Krater gefüllt mit Euren Schmerzkörpern. Wie Magma brodelt es in Euch. Denkst und fühlst Du etwas, dann ist das eine Art Telefonat mit dem jeweiligen Feld. Die Schwingungen knüpfen unmittelbar an das kollektive thematische Energiefeld und multiplizieren sich um ein Vielfaches. Das sind Gefühlswasserfluten und Aggressions-Eruptionen im Außen und dann in Dir.

Der Weg raus aus was auch immer – führt immer nach innen. Schnurrend und im Einklang mit Dir und Deinen Schattenseiten.

Die sirianische Nation transportiert seit geraumer Zeit kristalline 5-D-Frequenzen zu Dir. Die Gegenkräfte nehmen immer wieder von Dir Besitz ein und tarnen sich als Meinung, Recht haben wollen etc. das Beharren auf einem Pol – es manifestiert sich als Widerstand gegen die kollektive Einweihung durch einen Virus. Ahhh, denn darum geht es. Im mehrdimensionalen Sein löst sich die Verhaftung Deiner Welt auf. Probiere es aus.

Ohne Leid keine Wandlung… ohne Schlamm keine Seerose. Lass den Schlamm zum Dünger für deine Seelenblumen werden und lerne alles aus der Sternenkaterperspektive zu betrachten. Am besten täglich einmal. Den Rest der Zeit ist schnurren, lächeln und atmen angesagt.

Dein Noxi

Literatur: Mc Taggart, Lynn: Das Nullpunktfeld. Goldmann

Liebe Lesende, wir ziehen um: naturbuddhas.de

Standard
Naturbuddha

Botschaft der Götterblume

Die Königin des Lichtes auf Deinem Planeten bin ich.

Repräsentantin der Sonne auf Erden, bin ich. Götterblume.

Meine Blütenwesen sind eine der wohl schönsten Manifestationen der Löwe-Zeit im Zodiak.

Goldgelbe Strahlen fliessen in meine sonnengleichen Blüte – rund und leuchtend lasse ich mein Wesen erblühen.

Auf das Suchen und Finden des Sonnenlichts sind fast alle lebenden Wesen (außer einige Tiefseebewohner) ausgerichtet. Unser Lebenselexier sind Wellen und Teilchen, Licht genannt – Urquelle des Seins in dieser Galaxie.

Immer nach der Sonne schauend, wende ich meine Blüte abendlich gen Osten. In meiner Kraft bin ich und teile diese aus tiefstem Blütenherzen wortlos mit Dir.

Bei meinem Anblick glänzen Deine Augen, Du lächelst. In Dir erkennt das weise, unzeitliche, kosmische Energiewesen: Sonnenlicht lässt uns Pflanzen- und Menschenwesen auf tiefster Ebene innig strahlen.

„Wär nicht Dein Auge Sonnen(blumen) gleich,

die Sonne(nblume) könnt es nicht erkennen…“

(vgl. Orphische Urworte, J. W. v. Goethe)

erscheint mir im Blütengeist. In Deinen Augen und Zellen spiegelt sich meine Blüten-Signatur. Kreisrund mit Mittelpunkt – Licht einfangend und verwandelnd. Entdecke die Sonne in Deinen Augen und Du wirst Dich als Lichtwesen erkennen, das Du bist.

Die Quelle Deines Lebens in der Mitte Deines Seins ist Dein sonnengleiches Herz. Energie der Lichtquanten speicherst Du in Deinen Zellen und Dein göttlicher Geist vermag diese auszusenden. Richtest Du Deinen schöpferisches Bewusstsein gänzlich auf das Licht und die Liebe aus, bedingungslos und wertfrei jeden beschenkend – strahlst Du goldgelb wie meinesgleichen und bist ein einziges Herzleuchten im Universum.

Mögen wir vollends Lichtwesen sein,

Deine Götterblume

MYTHOS DER GÖTTERBLUME

Man erzählt sich auf der Erde den Mythos der Nymphe Clythia, die sich unsterblich in den Sonnengott Apollon verliebt, der ihre Liebe nicht erwidert. Sie sitzt 9 Tage nackt auf einem Felsen und folgt dem Sonnenwagen mit ihren Blicken. Clythia verwandelt sich in eine Sonnenblume, deren Blüte sich nach Apollon ausrichtet und ihm stets folgt. Eine wunderbare Geschichte, denn ich kam erst im 16. Jhd. dank spanischer Seefahrer aus Mexiko zu euch nach Europa. Die Azteken ehren mich, indem die Priesterinnen des Sonnentempels sich mit mir schmücken.

LINK ZUM THEMA LICHTWESEN https://forumviasanitas.org/wp-content/uploads/2015/07/Information_Dr.-T%C3%B6th_Licht-Quanten-Medizin_06.2015.pdf

Standard
Hermetik

Das Flüstern der Mondgöttin Isis

Von Anbeginn aller Zeiten steigt Mondgöttin Isis aus silbrig schimmernden Gewässern in ihren funkelnden, von weißen Pferden gezogenen Mondwagen. Sie überbringt die allnächtliche Dunkelheit und damit die Träume zu den Menschenwesen und über den Planeten.

Göttin Isis zyklische Mondinnenreise über den Himmel beeinflusst die Ozeane und Dein Seelenwasser. Sie ist die Quelle des Lebens in Dir, aus der Du Dein Wasser schöpfen mögest.

Isis Mondlächeln erhellt Deinen Seelengarten Nacht für Nacht, beflügelt Deine Träume und Deine Intuition.  Im stillen Wasser spiegelt sich die sterbliche Hülle, die Dein ewiges Wesen umhüllt.

Isis kommt auf leisen Sohlen – eine Ahnung, Dich selbst als Schöpferin Deiner Wirklichkeit zu erkennen.

Richte all Deine Aufmerksamkeit auf die Leinwand Deines Lebens, die dortigen Bilder sind aus Deinen vergessenen Archiven.

Wer bist Du?

Lasse die Frage in Deinem Innenraum nachklingen.

Lege Dich freiwillig in den Sarkopharg Deiner Bildwelten und sieh…

Ein irdischer Leib, gewebt aus Sternenstaub, geflutet mit lunatischem Lebenswasser ist ein Resonanzfeld für Dein Leben.

Isis Mondwagen wirbelt Deine vergessenen Seelenthemen auf, wenn sie über den Horizont fliegt und zuweilen spürst Du innerlich den Druck, Dich Dir endlich ganz zuzuwenden.

Deine Stimmung gerät ins Schwanken im zyklischen Werden und Vergehen, ein Teil von Dir klammert sich an Zeit und Raum. Tief in Dir schlummert die Gewissheit der Unvergänglichkeit Deines Lichtes.

Die Zeit kommt aus der Zukunft, die nicht existiert,

in die Gegenwart, die keine Dauer hat, und geht in

die Vergangenheit, die aufgehört hat zu bestehen.

Augustinus

Dein Leib, Tempel Deiner Seele, der Dich mit dieser Dimension der Vergänglichkeit verbindet, wird erst durch den Atem erweckt und belebt.

Göttin Isis schaut tief in Deine Seele und eine Erinnerung an Deinen Geburtsmythos flammt auf.

Die Pforte zu Deinen Seelenlandschaften ist Dein Bewusstsein, das sich mit dem Atemstrom öffnet und Dir eine tiefe Sehnsucht nach Erkenntnis und Einswerdung offenbart. Wahre Heilung beginnt in Deinem Bewusstsein.

Mondin Isis küsst Osiris Sonne

Osiris, der Sonnengott, Dein solares Bewusstsein, ist gleichzeitig Herrscher der Unterwelt. Aus der tiefen und liebevollen Verbindung von Licht & Schatten, von Osiris und Isis, geht Sohn Horus hervor.

Horus, der Falke, symbolisiert die Vereinigung von Mond & Sonne.

Durch Deinen Atemstrom kann Schatten & Licht in Deiner Seele versöhnt werden, das Gesetz des Ausgleichs im Atemrhythmus: wer einatmet, muss auch ausatmen. In der Atempause liegt die Lösung. Das Für & Wider verschmilzt im dritten Punkt des Dreiecks, im Eintauchen und Erkennen Deiner göttlichen Seelenwahrheit.

Das Beharren auf einem Pol ist weltliche Verblendung Deiner geformten Persönlichkeit, die auf Deinen Schultern lastet. Du vermagst den Rhythmus verlängern und verkürzen, dennoch bist Du an ihn gebunden. Konzepte, fixe Ideen, Vorstellungen sind einpolig. Die Polarität löst sich in der einheitlichen Schau aus dem Horusauge in Luft auf.

Nimm Dir einen Moment Zeit und atme in den Bereich zwischen Deinen Augenbrauen, stelle Dir vor, wie der Atemstrom von dort aus ein- und ausfließt.

Betrachte Dein Leid aus dem allwissenden sanften Auge der Weisheit und Liebe, gib den Widerstand und Deinen Kampf auf.

Göttin Isis ist Schwester und Gattin von Osiris, das Seelen-Leid ist die Schwester der solaren Herzensfreude. Tag & Nacht hebt sich in Deinem bewussten Geist zwischen zwei Atemzügen auf und verschmilzt zu reinem Bewusstsein in der stillen Pause.

Dort löst sich jeder Widerstand auf und fließt mit den Blutbahnen in Richtung Lebendigkeit.

Dein Atemstrom ist der Wind in den Segeln Deiner Traumbarke durch die Ewigkeit, ein Kapitel davon ist dieses Leben. Es gibt noch viele weitere zu erkunden.

Horus spannt seine Flügel auf und lässt Dich fliegen.

Isis grüßt Dich

# # #

* vgl. Fortune, Dion: Durch die Tore des Lichts. Quelle: https://www.numinosa.at/bibliothek/dion-fortune/

Atem stammt aus dem Sanskrit atman– bedeutet Seele, höheres Selbst, Hauch

Standard